Standesämter / Trauungen

Hessenpark bei Neu-Anspach

Hochzeitskutsche im Hessenpark bei Neu-Anspach

Trausaal des Standesamts im Hessenpark

Die standesamtlichen Trauungen im Freilichtmuseum finden in einem wunderschönen historischen Rahmen statt: in der ehemaligen Mahl- und Ölmühle aus Rörshain. Das eindrucksvolle Gebäude wurde zwischen 1796 und 1799 erbaut und Mitte der 1980er Jahre im Freilichtmuseum wiedererrichtet. Eingebettet in die malerische Kulisse des Marktplatzes ist das Standesamt heute die perfekte Kulisse für eine romantische Hochzeit.

Die Trauungen werden montags bis samstags von einem Standesbeamten des Standesamtes Bezirk Neu-Anspach/Usingen nach Ihren Wünschen vorgenommen. Für die Termine ist ausschließlich das Standesamt in Neu-Anspach zuständig; dort erhalten Sie unter 
Tel.: 06081/10253400 Auskunft.

Die Miete für das Standesamt beträgt montags bis freitags 100 Euro, bei Trauungen am Samstag 150 Euro inklusive Mehrwertsteuer.
Die Gebühren für Eheschließung seitens des Standesamtes Neu-Anspach betragen montags bis freitags 60 Euro und samstags 90 Euro. 

Kirchliche Trauungen im Hessenpark

Wenn Sie sich im Freilichtmuseum kirchlich trauen lassen möchten, haben Sie die Wahl zwischen vier romantischen und stimmungsvollen Bauten:

Die Kapelle aus Lollar stammt etwa aus dem Jahr 1480 und wurde 1984 im Freilichtmuseum wieder aufgebaut, nachdem sie an ihrem ursprünglichen Standort einer anderen Kirche weichen musste. Die Steinkirche steht in der Baugruppe Mittelhessen in der Nähe des Dorfplatzes und verfügt über etwa 120 Sitzplätze. Damit bietet sie auch für größere Hochzeiten genügend Raum. Bei gutem Wetter können Trauungen auf der Freilichtbühne hinter der Kapelle unter freiem Himmel stattfinden.

Die Kirche aus Ederbringhausen wurde 1801 erbaut und steht seit Anfang der 1990er Jahre in der Baugruppe Nordhessen des Freilichtmuseums. Die Fachwerkkirche mit Empore bietet Platz für rund 80 Hochzeitsgäste.

Die Kirche aus Kohlgrund stammt aus dem frühen 17. Jahrhundert. Sie wurde am 7. Oktober 2012 feierlich eröffnet und steht nun auch für Hochzeiten und Taufen zur Verfügung. Mit 175 Sitzplätzen ist sie die größte Kirche im Freilichtmuseum Hessenpark. 

Die Kirche aus Niederhörlen in rotbraun-weißem Fachwerk steht seit 1974 im Freilichtmuseum Hessenpark. Sie wurde etwa Mitte des 17. Jahrhunderts erbaut. Das romantische Kirchlein ist ideal für kleine Hochzeitsgesellschaften, es bietet maximal 30 Plätze.

Die Kirchen sind nicht geweiht, stattfinden können dort evangelische, ökumenische und freie Trauungen. Den Pfarrer oder die Pfarrerin wählt das Brautpaar selbst aus.

Der Mietpreis für jede der Kirchen beträgt jeweils 300 Euro inklusive Mehrwertsteuer; darin ist der Museumseintritt für 50 Erwachsene enthalten. Jeder weitere Gast zahlt 3 Euro. 

Weitere Infos zum Download:

(Stand: 8/2015)

Gerne bin ich Ihr Fotograf für Hochzeiten und Portraitfotos im Hessenpark. Und wenn Sie mögen, auch woanders. In Hessen oder bundesweit.
Ihr
Uli Lühr